Musik top, Wetter flop – Musig am See 2009

musig-am-see-2009

Zeitungsbereicht Tagblatt

zur Fotogalerie...

Obwohl «Musig am See» dieses Jahr nur rund 300 statt wie sonst 700 Besucher zählte, ziehen die Organisatoren eine positive Bilanz, denn die Bands und die Besucher, die trotz Regen kamen, liessen sich die Festlaune nicht verderben.
CORINA TOBLER

STAAD. Von Open-Air-Stimmung war nicht viel zu spüren, als am Samstag in der Badi Speck die siebte Auflage von «Musig am See» eröffnet wurde. Statt Sonnenschein gab es Wolken und strömenden Regen, als die Funky Pumpkins als erste Band die Bühne betraten.
Didgeridoo mit Funk verbunden Die achtköpfige Truppe, die schon 2008 in Staad zu Gast war, liess sich vom Blick auf die fast menschenleere Wiese vor der Bühne aber nicht irritieren und lieferte einen tollen Auftritt ab.