Verkehrsverein plant 13 Anlässe 2009

STAAD. An der 134. Hauptversammlung des Verkehrsvereins Staad, traditionell im schön dekorierten Saal der evangelischen Kirchgemeinde in Buechen, beteiligten sich 104 Personen. Bei den 200 Neuzuzügern fand die Einladung keinen Anklang.
Nach Apéro und Imbiss führte Präsident Marcel Knecht mit einer Power-Point-Präsentation durch die Traktanden. Sein Bericht war ein lebendiger, bebilderter Vortrag über die Anlässe und Aktivität im vergangenen Jahr. Die Jahresrechnung und das Budget 2009 wurden ohne Diskussion verabschiedet. Wahlen standen keine an. Für die nahe Zukunft ist jedoch ein «Generationenwechsel» im Vorstand angekündigt. Für 2009 wurde ein Programm mit 13 Anlässen diskussionslos genehmigt (Infos unter www.vvstaad.ch und auch www.musigamsee.ch ).
Gemeindepräsident Robert Raths überbrachte die Grüsse des Gemeinderats Thal und würdigte die vielfältige Arbeit des VVS-Vorstandes. Neidlos gestand er ein, dass er es auch mal fertigbringen möchte, rund 50 Prozent der Mitglieder an der Gemeindeversammlung begrüssen zu können. (Dort nehmen nur knapp fünf Prozent der rund 4000 Thaler Stimmberechtigten teil.)
Elmar Büchel trug die von ihm geschriebene Chronik mit Witz vor. Die Chroniken sind bis 1967 zurück auf der Homepage abrufbar. Der Chronikfilm, eigentliches Sorgenkind des VVS, wurde ebenfalls mit Applaus verdankt.
Die Hauptversammlung des VV ist vor allem ein gesellschaftlicher Anlass, der Gelegenheit zu «Networking» im Gemeindeteil Buechen-Staad bietet. (HJH)