GESCHRIEBENE CHRONIK

Geschriebene Chronik 2007

geschriebene-chronik-verkehrsverein-staad
Download Chronik...

download…

Chronik des Jahres 2007
Januar
1. Januar Neujahr
2. Januar Berchtoldstag
3. Januar Das Jahr 2007 kann beginnen
Besondere
Vorkommnisse
In Buechen und Staad war es im Januar sehr ruhig. Das Leben ging den
gewohnten Gang.
Weltweit bewegte Bulgarien und Rumänien werden Mitglieder der EU.
Wetter Der Januar 2007 ist so warm wie nie zuvor seit 1864. Schnee gab es keinen.
Februar
10. Februar Abbruchgeräte zertrümmern einen Teil der Liegenschaft Löwen am See in
Staad. Das Tanzlokal, in welchem sich früher Leute näher kamen und die eine
oder andere mehr oder weniger länger dauernde Beziehung geknüpft wurde,
zerbrach unter der Wirkung von schwerem Gerät. Ähnliche Trümmer dürften
auch von der einen oder anderen Tanzbeziehung übrig sein.
20. Februar Fasnacht wie immer, doch Altenrhein verweigert dieses Jahr der
Cliquenfasnacht die Gefolgschaft.
21. Februar Unbekannte sind in der Nacht auf gestern Dienstag in einen Staader
Gewerbebetrieb eingebrochen und haben den Tresor aufgebrochen. Sie
erbeuteten mehrere Tausend Franken. In derselben Nacht brachen Diebe
gleichenorts in eine andere Firma ein, wie die St. Galler Kantonspolizei
mitteilte.
Besondere
Vorkommnisse
Das ganze Jahr wurde über Sinn und Unsinn der Armeewaffe zu Hause unter
der Matratze diskutiert. Mordtaten mit der Armeewaffe lieferten dazu
traurigen Anlass.
Weltweit bewegte Eigentlich nichts, was in Anbetracht der Weltlage stets positiv gewertet
werden muss.
Wetter Das Jahr 2007 war ingesamt sehr warm, sonnig und doch auch regenreich.
März
1. März Der Gemeindepräsident begrüsst mit Andrea Fux, Staad, die exakt 6‘000ste
Einwohnerin unserer Gemeinde. Als Folge von neu erstellten Wohnbauten,
inbesondere am Seepark in Staad, wird diese Schallmauer definitiv
durchbrochen.
2. März Nach intensiver Verhandlung mit einer Einsprecherin konnte mit den
Bauarbeiten beim neuen Bootshafen Staad begonnen werden. Diese
dauerten das ganze Jahr 2007 und veränderten das Gesicht das
Erscheinungsbild am Ufer im Bereich Bodan nachhaltig. Der neue Hafen wird
im Sommer 2008 eröffnet.
11. März Die Stimmbürger der Gemeinde Thal lehnen das vorgeschlagene
Benützungsreglement für die Schul‐ und Sportanlagen ab. Vor allem die
Vereine lehnten die vorgeschlagene Lösung vehement ab.
Besondere
Vorkommnisse
Die Schweizer Bürger werden tendenziell balkanstämmig. Allein in Thal
liegen 23 Einbürgerungsgesuche, vornehmlich aus Bürger des früheren
Jugoslawien, vor. Jeder zwanzigste Bewohner der Schweiz hat im Jahre 2007
jugoslawische Wurzeln. Tendenz steigend.
Wetter Die Temperaturen bleiben aussergewöhnlich hoch.
April
Ostern: Sommerliche Temperaturen bei über 20 Grad.
24. April Sie wächst und wächst – wie die allermeisten der gut 400 Schwesterinstitute
in der Schweiz ebenfalls –, die Raiffeisenbank Rorschacherberg‐Thal. So
übertraf sie auch im Geschäftsjahr 2006 Rekorde.
Besondere
Vorkommnisse
Eine Bewachungsfirma führt in der ganzen Gemeinde Kontrollgänge und
Patrouillen durch. Vandalenakte und Sachbeschädigungen sind ein leidiges
Dauerthema. Die Dummheit stirbt nicht aus.
Wetter Hochsommerliche Temperaturen. Stabile Hochdrucklage anstelle von
typischem Aprilwetter. Das Wetter spielt verrückt und die Gartenterrassen
sind voll .
Mai
10. Mai ‚Der Aufschwung beginnt mit dem Visier‘. Vielerorts stehen Visiere und
weisen auf rege Bautätigkeit hin. In Staad sind dies vor allem die
Überbauungen Seepark, die Überbauung bei der Mosti sowie geplante
Überbauungen beim Kindergarten an der Buechenstrasse sowie entlang dem
Bahngeleise an der Bahnstrasse.
Besondere
Vorkommnisse
Der Brunnen an der Buechenstrasse 3 wird an die Trinkwasserfassung
angeschlossen. Er war einer der letzten, welche durch Quellwasser gespiesen
wurde.
schweizweit
bewegte
Roger Federer erhält als erster Schweizer Sportler eine eigene Briefmarke.
Weltweit bewegte Frankreich wählt Nicolas Sarkozy zum Präsidenten. Er selbst wählt eine neue
Frau.
Wetter Der April war der Wonnemonat. Der Mai ist es nicht.
Juni
2. Juni Der neu erstellte Fussgängersteg am Staader Seeufer wird der Öffentlichkeit
übergeben. Der Steg ist Teil der Seeufergestaltung.
9. Juni Die Sportfischer Markus und Patrick Vetter ziehen zwei kapitale Hechte von
122 und 108 cm Länge aus dem Bodensee. Die lokalen Berufsfischer dagegen
beklagen fast leere Netze und stets abnehmenden Fangertrag.
Besondere
Vorkommnisse
Am Nachmittag des 29. Juni zerstörte ein Grossbrand innert Kürze die erst im
Jahr 2005 erstellte Produktionshalle der BWB Oberflächentechnik in
Altenrhein. Die 16 Mitarbeiter konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.
Schadensbilanz: 20 Millionen Franken
Weltweit bewegte Gordon Brown löst Tony Blair als englischer Premierminister ab.
Juli
26. Juli Der Juli brachte zweimal Hagelschlag am Buechberg. Die Winzer kamen mit
einem blauen Auge davon und mussten lediglich geringe Schäden beklagen.
Besondere
Vorkommnisse
Privatpersonen vermeiden es tunlichst, den eigenen Geburtstag vor dessen
Datum zu zelebrieren. Bemerkenswert deshalb, dass vielerorts der 1. August
bereits am 31. Juli stattfindet. Diese freie Interpretation des gregorianischen
Kalenders wurde auch in Staad praktiziert. Die offizielle Bundesfeier fand
deshalb am 31. Juli auf dem Schiff Rhynegg statt, welches sich am
Geburtstag der Schweiz in der Folge auch prompt ans deutsche und
österreichische Ufer verfuhr.
Weltweit bewegte Unverschämt hohe Managerlöhne
Wetter Das Sommerwetter war durchzogen. Der Sommer fand im April statt. Dafür
heftige lokale Gewitter.
August
3. August ‚Viel Lärm um eine Glocke‘. Ein Anwohner der Katholischen Kirche machte
einen Riesenlärm um das Glockengeläut. Dieses sei gesetzeswidrig und
verstosse gegen die Lärmschutzverordnung. Die Katholische Kirche erteilte
darauf hin dem Anwohner die Absolution und tauschte die harten Klöppel
gegen weichere aus. So verbleiben die Kirche im Dorf und die Anwohner im
Tiefschlaf.
11. August Musig am See in der Badi Speck: Wie immer ein toller Anlass, perfekt
organisiert vom Vorstand des Verkehrsvereins Staad
20. August Unwetter in der ganzen Schweiz bringen hohe Schäden. Unsere Region bleibt
verschont.
15. August Der Blick bringt eine Staader Firma in die Schlagzeilen. Andreas Hafen,
bekannt als straffälliger UBS‐Mitarbeiter und FC‐Wil‐Sponsor, hat auch bei
Schneider Aquatec in die Kasse gegriffen.
25. August Eine Delegation aus Thal‐Staad‐Altenrhein reiste nach Nunningen an den
Donnschtig‐Jass. Angestrebt war, diesen Anlass ins Dorf zu holen. Daraus
wurde nichts, denn die Jasser huldigten dem olympischen Gedanken und
überliessen der Vertretung aus Stein am Rhein grosszügig die Trophäe.
Besondere
Vorkommnisse
Gesucht Männer! Was als Überschrift eines Artikels im Gemeindeblatt als
verlockende Kontaktanzeige erscheint, ist beim zweiten Hinsehen bloss der
Aufruf des Gospelchors, dem kräftige Männerstimmen fehlen.
Schweizweit
bewegte
Schwarze Schafe, welche von weissen Schafen getreten werden.
Wetter Das Sommerwetter war durchzogen. Der Sommer fand im April statt.
September
6. September Buchvernissage im Hundertwasserhaus. Die Staader Journalistin Gisela
Tobler stellt ihren Erstling vor. ‚Die Russen sind anders‘, beschreibt
Oligarchien und Wodka aus Sicht des Staader Rechtsanwalts und
Russlandkenners Karl Eckstein.
Besondere
Vorkommnisse
Das Wort des Jahres lautet: Sterbetourismus. Die Schweiz als Destination für
sterbewillige Ausländer machte Schlagzeilen.
Weltweit bewegte Der Klimabericht von Fachexperten, welche düstere Zukunftszenarien
aufzeigt. Die geforderte Verhaltensänderung bleibt indes ein frommer
Wunsch.
Wetter Das Wetter im September fand statt.
Oktober
2. Oktober Das Dorf Altenrhein begrüsst Neuankömmlinge. Die zwölf von Schlepper
Sepp Keel eingeschleusten schottischen Hochlandrinder erhalten sofortiges
Bleiberecht und sind unverzüglich voll gesellschaftlich integriert.
5. Oktober Thal goes SMS. Die Gemeindeverwaltung geht mit dem Zeitgeist.
Abstimmungsresultate können auf Wunsch am Abstimmungssonntag per
SMS übermittelt werden.
15. Oktober Mit einem Pegel von 395.47 Meter über Meer verharrte der Bodensee rund
20 Zentimeter unter dem langjährigen Mittel. Eine Tendenz, die seit dem
heissen Sommer 2003 anhält.
20. Oktober Die Schulleitung der Oberstufe Thal und der Schulratspräsident werden
durch eine Hetzkampagne eines geschassten Lehrers in einem Gratisanzeiger
scharf krititisiert und arge Missstände angeprangert. Der Schulratspräsident
lässt verlauten, man soll nicht alles glauben, was in mangelhaft
recherchierten Berichten steht. Wo er recht hat, hat er recht.
25. Oktober Ein sehr schöner Frühling und ein sonniger Herbst haben die
Voraussetzungen für einen guten Wein geschaffen. Der Blauburgunder
erreichte eine hervorragende Qualität von 94° Öchsle. Mit diesem
Zuckergehalt liegt der 2007er auf gutem Niveau.
28. Oktober Der Staader Männerchor organisiert das 133. Sauser Rendez‐vous. 130
Sänger trafen sich zum gesanglichen Stelldichein.
31. Oktober Rekord‐Obsternte in unserer Region. Trotz Rodungen wegen Feuerbrand
bringt die Obsternte Rekordmengen ein. Die lokalen Mostereien laufen auf
Hochtouren. Der Apfelsaft 2007 ist fabelhaft.
Besondere
Vorkommnisse
Eltern‐Flucht: So nennt der Schulrat Thal das leidige Phänomen, dass die
Eltern der Schule oft grössere Probleme aufgeben, als die Jugendlichen und
Kinder selbst, da die Eltern bei Problemen gerne aus ihrer
Erziehungsverantwortung flüchten. Bleibt zu hoffen, dass die Flüchtlingshilfe
diese Art Flüchtlinge nicht auch noch unterstützt.
Weltweit bewegte Der Oelpreis, welcher stetig anstieg und die Güter des täglichen Bedarfs
sowie Heizöl und Benzin verteuerten.
Wetter Herbstsonne und Föhnlagen zu Gunsten eines guten Buechbergers
November
4. November ‚Der Tod tanzt in der Kirche!‘ Die katholische Kirche zeigt sich mutig, indem
der Verein Kulturprojekte einen Totentanz in der Kirche aufführen kann.
Besucher und Kritiker sind ob der Leistung der Laienschauspieler begeistert,
loben die Aufführung als theatralisch, aber nie kitschig.
20. November Die Turnerinnen der Geräteriege Staad wurden anlässlich einer kleinen Feier
offiziell empfangen. Besonders erfolgreich war Fabienne Gerth. Sie sicherte
sich den Schweizer Meistertitel.
25. November DieThaler Stimmbürger sagen mit 951 gegen 972 Stimmen nein zum
Allwetterplatz Bützel. Die Befürworter sprechen von einem Zufallsergebnis
und werden sich weiterhin für dieses Vorhaben einsetzen.
Besondere
Vorkommnisse
Die letzte Käserei in der Gemeinde wird geschlossen. Mit der Käserei
Niederer schliesst der letzte Betrieb dieser Art in unserer Gemeinde.
Dezember
6. Dezember Klaustag: St.Nikolaus besuchte uns wie immer im Chreienwald
10. Dezember 20 Milliarden Franken. Diesen Betrag verlocht die UBS im amerikanischen
Hypothekenmarkt.
12. Dezember Bundesrat Blocher wird abgewählt.
25. Dezember Trotzdem Weihnachten, wie stets bei herbstlich milden Temperaturen
Besondere
Vorkommnisse
Die Abwahl von Bundesrat Blocher und die Wahl von Frau Widmer‐Schlumpf
war das zentrale Thema des Monats Dezember.
Wetter Im Dezember nichts Neues. Zu warm.
31. Dezember Wie üblich startet die USA zeitlich als letzte Nation ins Neue Jahr. Nicht
auszuschliessen, dass sie gegen diesen Missstand schon bald ihre Armee
losschickt.
Der Chronist Elmar Büchel

Archiv

2019-03-06T08:24:17+02:00